Hankooks neuer Top-Reifen Ventus S1 evo 3
mit TOP Bewertung
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Der neue Hankook Ventus S1 evo 3 führt als komplette Neuentwicklung die Erfolgsgeschichte der Hankook Ultra-High-Performance-Reifen konsequent fort. Er bietet, wie seine Vorgänger ein sehr sicheres und sportlich-komfortables Fahrerlebnis sowohl bei trockenen, als auch nassen Bedingungen.

Der Ventus S1 evo 3, das neueste Mitglied der erfolgreichen Hankook Ventus-Familie, die bereits im Jahr 1994 mit dem Ur-„Ventus“ ihren weltweiten Marktstart feierte, setzt aber auch neue Schwerpunkte, unter anderem im Bereich Umwelt- und Ressourcen-Schonung, ohne dabei Kompromisse in den sicherheitsrelevanten Kriterien einzugehen.

Im wohl größten Reifentest weltweit mit 53 Sommerreifen [1]) aller Top-Marken bewertete Europas größte Automobilzeitschrift Auto Bild für ihre aktuelle Ausgabe die Größe 225/45 R 17 auf einem BMW 1er. Nach guten und sehr guten Noten in allen getesteten Kriterien zeichneten die Redakteure der Auto Bild den Hankook Ventus S1 evo 3 in ihrem Urteil als „…ausgewogen hohes Leistungspotential ohne Fehl und Tadel, präzises Einlenkverhalten mit guter Rückmeldung auf trockener Piste, beste Verzögerung bei Nässe …“ aus.

„Unsere Reifen sind seit langem als Premium-Erstausrüstung bei führenden Automobilherstellern etabliert, darunter auch im Segment der sehr sportlichen Fahrzeuge“, erklärt Han-Jun Kim, Präsident von Hankook Tire Europe. „Mit unserem neuen Flaggschiff setzen wir diesen Weg konsequent fort. Für unser neues Top-Produkt haben wir eine Fülle neuer Technologien in die Serienproduktion übernommen. Ich freue mich sehr, dass diese ihr Leistungspotenzial nun in einem der weltweit renommiertesten, unabhängigen Tests unter Beweis gestellt haben. Ich bin sicher, dass der neue Ventus S1 evo 3 bei unseren Kunden sehr erfolgreich sein wird.“

Dank kontinuierlicher Grundlagen-Forschung kommt beim Ventus S1 evo 3 eine neue Generation innovativer Materialien zum Einsatz. Hankooks Mischungsexperten optimierten das Fahrverhalten des Ventus S1 evo 3 bei nasser und trockener Straße unter anderem durch den Einsatz von Hochleistungs-Naturharzen in der Laufflächenmischung. So wird nicht nur der Grip-Level im Peak der Leistungsabgabe erhöht, der Reifen bleibt auch über einen deutlich breiteren Temperaturbereich hinweg auf diesem hohen Grip-Niveau, verfügt also über einen sehr breiten Grenzbereich. Eine hochgriffige Voll-Silica Laufflächenmischung sowie eine spezielle Mischungstechnologie für die deutlich gleichmäßigere Verteilung von Polymeren und Füllstoffen kommen beim Ventus S1 evo 3 zum Einsatz. Das Resultat sind eine deutliche Verbesserung der Nassbremsleistung, als auch eine Reduzierung des Rollwiderstandes.

Zu dessen weiterer Verringerung trägt auch eine neuartige Mischung für die Reifen-Seitenwand bei, wodurch der Rollwiderstand des Ventus S1 evo 3 zusätzlich um gut 2,5 Prozentpunkte im Vergleich zu seinem Vorgänger gesenkt werden konnte. Eine neue 0-Grad-Bandage aus Aramid-Verbund-Werkstoff reduziert gegenüber bisher üblichen Nylon-basierten Geweben das unerwünschte Wachstum des Abrollumfanges bei hohen bis sehr hohen (300 km/h und mehr) Geschwindigkeiten um bis zu 60 Prozent. Der Ventus S1 evo 3 erreicht dadurch eine deutlich bessere Fahrstabilität und eine höhere Langlebigkeit durch geringere Wärmeentwicklung.

Das Gürtelgewebe trägt auch zur Verbesserung der Seitenführungskräfte um gut fünf Prozent bei. Sogenannte ‚Hyper-Slants‘ auf den mittleren Profilblock-Rippen helfen zusätzlich, die Seitenführungskraft zu erhöhen, in dem die effektive Kontaktfläche unter Last, zum Beispiel bei plötzlich notwendigen Ausweichmanövern, vergrößert wird. Die Blöcke der hochfesten und besonders breit ausgeführten äußeren Rippe des asymmetrischen Profils wurden durch zusätzliche Verbindungsstege für ein präzises und stabiles Kurven-Handling weiter verstärkt.

Die markante äußere Profilrille innerhalb des speziellen Block-Designs ist rein optisch als eine Reminiszenz an das markante erste Hankook Ventus S1 evo-Design mit seiner typischen Schlange im äußeren Profilbereich zu verstehen. Technisch betrachtet reduziert die ‚Interlocking Groove‘ in Verbindung mit dem weiter strömungs-optimierten 4-Kanal-Design wirksam Aquaplaning und erhöht auch den Nassgriff deutlich, ohne Leistungseinbußen auf trockenen Straßen zu verursachen.

Dipl.-Ing. Klaus Krause, Chef des europäischen Hankook-Entwicklungszentrums in Hannover sagt: „Unsere Ingenieure hatten sich für den Ventus S1 evo 3 zum Ziel gesetzt, dessen Vorgänger, als das für Hankook am Markt bisher erfolgreichste Profil, in nahezu allen Bereichen zu toppen. Das Ergebnis ihrer Arbeit ist ein Ultra-High-Performance Reifen, dessen Fahrverhalten und Fahreigenschaft so optimiert wurden, dass Driving Emotion im wahrsten Sinne erfahrbar wird. Darüber hinaus“, so Krause weiter, „sind natürlich auch die künftigen Anforderungen der sogenannten Real Driving Emission, die die Fahrzeugindustrie erfüllen muss, bereits in die Entwicklung des Ventus S1 evo 3 mit eingeflossen.“

Der Ventus S1 evo 3 wurde innerhalb des globalen Hankook Tire Forschungs-Verbundes maßgeblich im europäischen Entwicklungs-Zentrum des Herstellers in Hannover mitentwickelt. Die Produktion wird überwiegend in der hochmodernen Fertigungs-Anlage des Unternehmens im ungarischen Rácalmás erfolgen. Ab Marktstart ist der Ventus S1 evo 3 auch in einer adaptierten SUV-Ausführung mit doppellagiger Rayon-Karkasse verfügbar. Einige Dimensionen des Hankook Ventus S1 evo 3 erhielten von führenden deutschen Fahrzeugherstellern bereits die Erstausrüstungs-Freigabe für deren neueste Modelle. Das Line-Up erstreckt sich dabei zunächst über 72 Dimensionen in Größen von 17 bis 22 Zoll der Serien 50 bis 25 mit Laufflächenbreiten von 205 bis 315 mm.


* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten