DAS REIFENALTER
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Ab welchem Alter sollten Reifen gewechselt/ersetzt werden?

Reifen sollten grundsätzlich nach 10 Jahren erneuert, mindestens aber durch einen Reifenfachmann nach der „Richtline für die Beurteilung von Reifenschäden (§ 36 StVZO)“ überprüft werden.

Wie alt sollten Reifen beim Kauf sein?

Grundsätzlich behalten Reifen bei vorschriftmäßiger Lagerung ihre 100%-igen Gebrauchswerteigenschaften bis zu maximal 5 Jahren bei, sind also vom technischen Standpunkt her uneingeschränkt einsetzbar (technisch
neu). Unabhängig davon sollten aber Reifen beim Kauf fabrikneu sein, also nicht älter als 3 Jahre! Kürzere Fristen greifen hier bei in diesem Zeitraum stattgefundenen Modelwechseln und bezogen auf die Sonderregelungen
(Gespanne) und Ausnahmen (Standfahrzeuge) mit begrenzter Nutzungsdauer (weitere Informationen dazu finden Sie auf der Rückseite)

Wie erkenne ich das Alter eines Reifens?

In jedem Reifen ist eine DOT-Nummer auf der Flanke eingeprägt. „DOT“ steht für „Department of Transportation“ und gibt das Herstellungsdatum an. Dabei stehen die ersten beiden Ziffern für die Kalenderwoche und die letzten
beiden Ziffern für das Herstellungsjahr.

Unsere Empfehlung:
Beim Kauf sollten Reifen nicht älter als 3 Jahre sein. Ungeachtet dessen sollten Reifen mindestens 1 x pro Jahr vom Fachmann geprüft werden!

Sonderregelung

Für Gespanne (Zugfahrzeuge mit Anhänger) mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 t, die eine 100-
km/h-Zulassung nach § 18 Abs.5 Nr.3 besitzen, schreibt der Gesetzgeber vor, dass die Reifen des Anhängers nicht älter als 6 Jahre sein dürfen. Hier sollten die Reifen
beim Kauf nicht älter als 1 Jahr sein.

Ausnahmen

Reifen, die nicht oder nur in größeren Abständen bewegt werden, altern besonders schnell. Das betrifft einerseits das Reserverad, dessen Reifen dementsprechend nicht
älter als 6 Jahre sein oder nur noch im Notfall zum Erreichen der nächsten Reifenservice-Station genutzt werden sollte.
Andererseits betrifft es auch so genannte Standfahrzeuge, z. B. Wohnwagen, Caravans und Anhänger. Die Reifen dieser Fahrzeuge sollten nach 6, maximal 8
Jahren erneuert werden. Auch hier sollten die Reifen beim Kauf nicht älter als 1 Jahr sein.

Unsere Empfehlung:
Reserverad beim saisonalen Radwechsel mit einbeziehen und rechtzeitig erneuern.
Das Reserverad sollte zudem regelmäßig auf Reifendruck, Profiltiefe und Reifenalter überprüft werden, um im Notfall einsatzbereit zu sein.


* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten